Lerhgänge
Seminare
PR Consulting
Krisen PR
Newsroom

Irrseeakademie
auf facebook

Geschichte

Die Geschichte der Irrseeakademie…
…beginnt am 1. Juli 2000. Am Ufer des Irrsees
stellt sich ein kleines Team von Mitarbeitern und Lehrbeauftragten des von Norbert Blaichinger gerade erst gegründeten privaten Erwachsenenbildungsinstitutes zum ersten Teamfoto.
Gut gelaunt präsentiert man sich dem Fotografen, voller Erwartung und Spannung, was die kommenden Monate bringen sollten.

Knapp zwei Monate später ging es los. Die ersten Seminare starteten. Schulwarteseminare
im Erdgeschoss, Schulentwicklung im ersten Stock des nur einen Steinwurf vom Irrseeufer
entfernten Landgasthofes Seewirt. Regionale und überregionale Medien interessierten sich
für das Projekt privater Erwachsenenbildung, das sich ständig weiter entwickelte.

Der Kern des "Teams der ersten Stunde" besteht neben Gründer und Geschäftsführer Blaichinger
aus dem Psychologen Dr. Klaus Volker (+), dem Soziologen Dr. Joachim Keppelmüller, der Mototherapeutin Ursula Fitzinger und der Soziologin Mag. Sabine Kellermayr. Wenig später
stößt die Lehrerin Helga Ratzenböck als Office Manager zum Team.

Schon bald wird klar, dass die Irrseeakademie mit ihren Seminarangeboten Oberösterreichs
Grenzen überschreiten würde. Sind es zunächst noch Seminare in Salzburg, Niederösterreich
oder Wien, die durch die Irrseeakademie abgewickelt werden, so gelingt bereits 2002 eine
Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut in Pecs/Ungarn, 2005 eine weitere mit dem
Zentrum für Lehrerfortbildung in Vilnius/Litauen. Die Themen sind vielfältig und werden laufend
an die Bedürfnisse zielgruppenorientierter Fortbildung angepasst. Die Strategie,
in verschiedenen Seminarhäusern zu buchen, ohne sich auf einen Standort zu konzentrieren, erweist sich dabei als Vorteil.

Seit 2004 gehört die Irrseeakademie auch zu den mit dem EB-Gütesiegel zertifizierten
Bildungseinrichtungen. Das bedeutet, dass die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer auch
Förderungen nach den Förderrichtlinien des oö. Bildungskontos in Anspruch nehmen können.
In der Irrseeakademie werden ein Leitungsbeirat installiert und ein besonderer Schwerpunkt
auf Qualitätssicherung und Controlling gelegt.

Im April 2005 - fast genau zwei Monate vor unserem 5 Jahres-Jubiläum - verstirbt völlig
unerwartet unser Lehrbeauftragter und Mitglied des Leitungsbeirates Prof. Mag. Dr. Klaus Volker
(siehe auch unter Memorial Klaus Volker). Er hinterlässt nicht nur menschlich, sondern auch
fachlich eine Lücke, die besonders schwer zu schließen sein wird.

Dr. Volker hielt für die Irrseeakademie Seminare u.a. im Bereich der Persönlichkeitsstärkung,
Zivilcourage und war bei unseren Ausbildungsseminaren für Sicherheitspersonal
als Deeskalationsexperte ein unverzichtbarer Bestandteil. Der Tod von Dr. Volker wird -
da es für die Irrseeakademie nicht möglich ist, einen Experten mit derart breitem Fachwissen
1:1 zu ersetzen - zu einer mittelfristigen Veränderung im Angebot der Irrseeakademie führen.

Die Weiterentwicklung der Irrseeakademie ab 2005

Nach dem Tod von Klaus Volker erfolgte nach einer Schockphase tatsächlich eine
Neuorientierung der Irrseeakademie. Die Schiene der PR-Beratungen (früher NOBL-PR)
wurde wieder verstärkt, bei den Seminarangeboten gab es eine Neuorientierung.
Durch eine beginnende Freundschaft von Irrseeakademie-Geschäftsführer
Norbert Blaichinger mit dem Personenschützer und Berufsdetektiv Johann Fesl entwickelte
sich eine neue Seminarschiene, nämlich in Form von Ausbildungen für gewerbliches und privates
Sicherheitspersonal.

Diese Schiene ist u.a. durch einen weiteren Lehrbeauftragten, Karl Dannbauer, etabliert.
Auch im Bereich der Internationalisierung, die stets ein besonderes Anliegen der Irrseeakademie
ist, tat sich einiges. In Litauen wurde die Zusammenarbeit mit dem Zentrum für
Lehrerfortbildung vertieft und auch vertraglich verlängert. In Rumänien besteht seit 2007
eine Filiale mit dem Namen „Irrseeakademie Austria“. Sie steht unter der Leitung von
Dir. Stefan Muresanu. Die Zusammenarbeit mit der rumänischen Gewerkschaft der
Gemeindebediensteten geht positiv – wenn auch langsam – voran.
Neben unserer Zusammenarbeit mit dem OÖ. Gemeindebund, der OÖ. Zivilschutzakademie
und verschiedenen privaten Organisationen bieten wir auch oberösterreichischen
Bildungseinrichtungen immer wieder Lehrbeauftragte an, die in die Schulen kommen.
Besonders erfolgreich sind dabei die von unserem Lehrbeauftragten Ulrich Gruber
gegebenen Selbstverteidigungstrainings.

Zehn Jahre Irrseeakademie: Ein Blick in die Zukunft

Unglaublich, wie rasch die Zeit vergeht. Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit,
sagt man. Tatsächlich: Kaum ein anderer Bereich unseres Lebens ist so raschen Veränderungen
unterworfen wie der Bildungsbereich. Deshalb setzt die Irrseeakademie laufend auf neue und innovative Projekte. Dazu kommen neue Kunden in der PR-Beratung, neue Mitarbeiter, neue Angebote. Eine große Feier gibt nicht. Stattdessen hat die Irrseeakademie soziale Projekte finanziell unterstützt.

2011: Erster Hochschullehrgang in Kooperation mit der PH Linz:

Ab September 2011 läuft in Linz der Hochschullehrgang „Public Relations“,
den die Irrseeakademie gemeinsam mit der privaten Pädagogischen Hochschule Linz entwickelte. Ebenfalls neu ist ein Public Relations-Lehrgang für den OÖ. Gemeindebund. Auch bei den Lehrbeauftragten hat sich einiges getan. Mag. Sabine Lindorfer und Silvia Hackl sind ebenso
neu im Team wie der Philosoph und Bildungsexperte Johannes Riedl. Gerade seine Mitarbeit
ist eine unglaubliche Ehre und Auszeichnung für uns.

Weiters erfolgte 2011 die Umbenennung unseres Unternehmens in „Norbert Blaichinger KG“.

Ab 2015: Die Norbert Blaichinger KG (gegr. im Jahr 2000 als Irrseeakademie) arbeitet
hauptsächlich für Gemeinden, Gemeindeorganisationen und pädagogische Einrichtungen. Moderationen werden gern von politischen Parteien, aber auch von Gemeinden und sonstigen Organisationen gebucht.
Als zweites Standbein steht nach wie vor die PR-Beratung wichtiger Repräsentanten des gesellschaftlichen Lebens im Vordergrund, wobei Diskretion unser oberstes Gebot ist. Auf unserer Rferenzenliste finden Sie deshalb nur jene Personen, von denen bekannt ist, dass wir für sie arbeiten bzw. gearbeitet haben.
Das Schreiben von Büchern inkl. Ghostwriting zählt ebenfalls zu unserem Leistungsbereich. Seit 1.1.2016 betreut Geschäftsführer Norbert Blaichinger auch die „edition irrsee“, einen Teilbereich der Edition Innsalz. Blaichinger betreut diese Teilverlag redaktionell, während Layout und Druck weiterhin der Edition Innsalz obliegen.